Home Unterkunft Ferien Reisen Reiseinfos Einkaufen Kontakt
 
Auswahl
 
Hotel
 
Ferienhaus
 
Fewo
 
Appartement
 
Urlaubsregion
 
Italien
 
Schweiz
 
Österreich
 
Deutschland
 
Last-Minute
 
Hier buchen
Sie Ihren Eintrag
Gastgeberinfo




    Seitenanfang

Meschede: Hotels, Unterkünfte sowie weitere Gastgeber

Sie sind Gastgeber und möchten sich in der Rubrik "Deutschland/Meschede" für nur 1,00 Euro im Monat präsentieren? Hier zur >>>Online-Anmeldung
Meschede
Schon seit dem 9. Jahrhundert gab es in Meschede eine karolingische Wehranlage. Das im Jahre 875 gegründeten Damenstift bildete den Mittelpunkt der Siedlung Meschede, die sich im Laufe der Jahrhunderte zu einem Zentrum im Sauerland entwickelte.
Seit der kommunalen Neuordnung im Jahre 1975 zählen auch die bis dahin selbständigen Städte Calle, Eversberg, Freienohl, Grevenstein, Meschede-Land, Remblinghausen und Visbeck zur Stadt, die im Rahmen dieser Neugliederung auch den Sitz der Kreisverwaltung des Hochsauerlandkreises bekam.

Nur 1 1/2 Jahre lebte August Macke in in seiner Geburtsstadt Meschede. Doch ist dies Anlass dafür, dass seinen Namen nicht nur eine Straße und ein Schulzentrum mit Hauptschule, Realschule und Gymnasium tragen, sondern dass in regelmäßigen Abständen der August-Macke-Preis der Stadt Meschede vergeben wird.
Wurde dieser Preis von 1959 an vom Kulturring für das Kurkölnische Sauerland verliehen, so übernahme im Jahre 1975 die Stadt Meschede den Preis als alleinige Trägerin.

Für die Sicherstellung der gleichmäßigen Wasserversorgung des Ballungsraumes betreibt der 1899 gegründete Ruhrtalsperrenverein (heute "Ruhrverband") im Sauerland mehrere Talsperren.
Die in den Jahren 1901/05 an der Henne bei Meschede errichtete Talsperre übernahm der Ruhrtalsperrenverein im Jahr 1927 in seine Obhut.
Die alte, 38 m hohe Bruchsteinmauer staute 11 Mio m³ Wasser. Allerdings wurde der Untergrund der Mauer im Lauf der Jahrzehnte durchlässig, so dass die Talsperre 1949 stillgelegt werden musste.
Nach umfangreichen Bodenuntersuchungen wurde 200 m oberhalb ein neuer Damm errichtet, der mit einer Höhe von 60 m und einer Länge von 276 m 38,4 Mio m³ aufstaut.
Der Stausee wird gespeist durch das Wasser der Henne, aber auch durch Zuleitungen aus Nachbartälern.
Unser TIPP für Ihre Unterkunft in Meschede
Hier zur Onlineabfrage
mehr zum Thema: