Home Unterkunft Ferien Reisen Reiseinfos Einkaufen Kontakt
 
Auswahl
 
Hotel
 
Ferienhaus
 
Fewo
 
Appartement
 
Urlaubsregion
 
Italien
 
Schweiz
 
Österreich
 
Deutschland
 
Last-Minute
 
Hier buchen
Sie Ihren Eintrag
Gastgeberinfo




    Seitenanfang

Moormerland: Hotels, Unterkünfte sowie weitere Gastgeber

Sie sind Gastgeber und möchten sich in der Rubrik "Deutschland/Moormerland" für nur 1,00 Euro im Monat präsentieren? Hier zur >>>Online-Anmeldung
Moormerland
Investieren, wo andere Urlaub machen. Mit diesem Werbeslogan lockt die Gemeinde Moormerland Grundstückskäufer für Flächen in den Gewerbegebieten in Neermoor und Oldersum. Keine leichte Aufgabe im breiten Feld der Anbieter und Mitbewerber. Letztlich ist häufig der Grundstückspreis maßgebend, auch wenn die Verkehrsanbindungen in Neermoor und Oldersum nicht besser sein könnten.

An Anstrengungen für Gewerbeansiedlungen hat es seitens der Gemeinde bislang nicht gemangelt. Genutzt haben die Möglichkeit inzwischen über 400 Unternehmen aus allen Bereichen. Die ca. 17 ha Nutzfläche im Gewerbegebiet I in Neermoor werden inzwischen fast komplett gewerblich genutzt. Außerdem steht seit kurzem das Gewerbegebiet II in Neermoor zur Verfügung.

Mit diesen Gewerbegebieten hat die Gemeinde ausgezeichnete Standortvoraussetzungen, da alle Gewerbegebiete nah an der A 31 liegen. Die beiden Gewerbegebiete in Neermoor liegen sogar unmittelbar an der BAB-Abfahrt Neermoor. Ins­gesamt kann die Attraktivität in Zukunft durch die Ansiedlung von kleineren und mittleren Betrieben noch verbessert werden. "Ein Gewerbegebiet muss leben und mit Leben gefüllt werden."

Eines der modernsten Sperrwerke Europas verrichtet seinen Dienst in Ostfriesland. Seit September 2002 ist das gigantische Emssperrwerk bei Gandersum in Betrieb. Diesem riesigen Bauwerk kann man einen Besuch abstatten. Der erfahrene Gästeführer Paul Schirrmann weiht den Besucher in die Besonderheiten des Emssperrwerks ein.

Das geschieht mittels eines gleichermaßen launigen wie fachkundigen, etwa 35 minütigen Vortrages, der einen roten Faden von den ersten Siedlern auf der Marsch über den Deichbau bis zum Emssperrwerk spinnt. Danach schildert ein 39-minütiger Film die spannende Geschichte des Sperrwerkbaus von 1998 bis 2002.

Der 68 Jahre alte Schirrmann ist seit acht Jahren diesem Hobby verfallen und gehört zu den 40 Gästeführerinnen und- führern, die Urlauber mit Land und Leuten des Landkreises Leer vertraut machen. Bei der Tourist Info in Leer kann man sich über die Führungen informieren.
Unser TIPP für Ihre Unterkunft in Moormerland
Hier zur Onlineabfrage
mehr zum Thema: