Home Unterkunft Ferien Reisen Reiseinfos Einkaufen Kontakt
 
Auswahl
 
Hotel
 
Ferienhaus
 
Fewo
 
Appartement
 
Urlaubsregion
 
Italien
 
Schweiz
 
Österreich
 
Deutschland
 
Last-Minute
 
Hier buchen
Sie Ihren Eintrag
Gastgeberinfo




    Seitenanfang

Neuwied: Hotels, Unterkünfte sowie weitere Gastgeber

Sie sind Gastgeber und möchten sich in der Rubrik "Deutschland/Neuwied" für nur 1,00 Euro im Monat präsentieren? Hier zur >>>Online-Anmeldung
Neuwied
Im Stadtgebiet gibt es zahlreiche öffentliche Parks und Gärten, die zum Wandern und Entspannen einladen.
Der Neuwieder Schlosspark zum Beispiel wird zurzeit umgestaltet in einen naturnahen Spiel- und Erlebnispark. Viele botanische Seltenheiten sind in der wunderschönen Parkanlage zu bewundern.
Der Englische Garten der Abtei Rommersdorf ist eine Gartenanlage, die auch öffentlich genutzt wird. In dieser Garten- und Parkanlage werden jeden Sommer die Rommersdorf-Festspiele des städtischen Kulturbüros aufgeführt. Sehenswert ist auch der Kräutergarten der Abtei.

Radbegeisterte kommen in Neuwied auf Ihre Kosten. Der Rheinradweg zwischen Bonn und Wiesbaden lädt auch in die Deichstadt ein. Ob am Schloss Neuwied, am Deich mit Deichinformationszentrum oder am Schloss Engers vorbei - auf dem Weg gibt es vieles zu entdecken.
Aus Richtung Bonn kommend durchqueren Sie den im Stil eines englischen Landschaftsparks gestalteten Schlosspark. Unter Berücksichtigung seiner historischen Bedeutung soll der Schlosspark als Naherholungs-, Spiel- und Freizeitgelände für alle Generationen weiterentwickelt werden.

An den Schlosspark schließt sich das 1707-1712 im rheinisch-nassauischen Klassizismus erbaute Residenzschloss der Grafen und Fürsten zu Wied an. Das Schloss wird privat genutzt und ist nicht öffentlich zugänglich.

Durch das heutige Bundesland Rheinland-Pfalz verlaufen die ersten 75 km des obergermanischen Limes mit seinen insgesamt 131 Wachtposten, 9 Kleinkastellen und 9 Auxiliarkastellen.
Auf Neuwieder Gebiet befinden sich davon 31 Wachtposten und 3 Kleinkastelle.
Teilweise läuft der Limes durch Neuwieder Waldgebiet, Ackerland, Wiesen und Gärten und durch bebaute Siedlungsgebiete.

Etwa 18,5 km der Limesstrecke verlaufen durch die Neuwieder Stadtteile. Aufgrund dessen wurde eine Initiative ins Leben gerufen, diese 18,5 km entsprechend zu präsentieren. Die Bürgergemeinschaft Pro Heimbach-Weis ging bereits tatkräftig ans Werk. Bisher wurden Wachttürme und ein Kastell freigelegt und eine Strecke mit Hinweistafeln versehen, in denen die einzelnen Wachtposten mit ihrem Standort markiert wurden. Entlang des Wanderweges erfolgte eine Bedachung von Hinweistafeln. Die Markierung des historischen Limeswanderwegs in Oberbieber, Gladbach und Heimbach-Weis ist bereits abgeschlossen.
Unser TIPP für Ihre Unterkunft in Neuwied
Hier zur Onlineabfrage
mehr zum Thema: