Home Unterkunft Ferien Reisen Reiseinfos Einkaufen Kontakt
 
Auswahl
 
Hotel
 
Ferienhaus
 
Fewo
 
Appartement
 
Urlaubsregion
 
Italien
 
Schweiz
 
Österreich
 
Deutschland
 
Last-Minute
 
Hier buchen
Sie Ihren Eintrag
Gastgeberinfo




    Seitenanfang

Oyten: Hotels, Unterkünfte sowie weitere Gastgeber

Sie sind Gastgeber und möchten sich in der Rubrik "Deutschland/Oyten" für nur 1,00 Euro im Monat präsentieren? Hier zur >>>Online-Anmeldung
Oyten
Oyten liegt auf einem Geestrücken zwischen Achim, Ottersberg und Fischerhude. Wie lange dieses Gebiet schon besiedelt ist, weiß niemand zu sagen. Angenommen wird aber, dass im Zuge der Völkerwanderung die ersten festen Siedlungen in unserem Lebensraum entstanden sind. Zahlreiche vorgeschichtliche Funde wie Keile, Beile, Lanzenspitzen und Tongefäße bestätigen das. An vielen Stellen wurden Gräber entdeckt, so kamen alleine in Tüchten etwa 75 Urnengräber aus der Eisenzeit zutage. Das Gebiet um Oyten muß daher ein uralter Siedlungsraum sein.
Auf seinen Kriegszügen gelangte auch Karl der Große in diese Gegend. Er nannte alles Land um die Wümme herum zunächst Womidien, später Gau Wigmodi. Oyten gehörte seit frühester Zeit zum Gohgerichtsbezirk Achim, und auch heute noch ist das Amtsgericht Achim für unseren Bereich zuständig.

Die erste urkundliche Erwähnung Oytens geht auf das Jahr 1204 zurück. In diesem Jahr genehmigte der Erzbischof Hartwig von Bremen den Ankauf eines "Zehnten" zu "Oiten" für 82 Mark zugunsten des Paulklosters zu Bremen. In diesem nachweislich ältesten Dokument wird der Ortsname "Oita" benutzt.

Mit dem Ende des letzten Krieges und den gewaltigen Bevölkerungsumschichtungen durch den Flüchtlingsstrom aus dem Osten nahm die Einwohnerzahl in unserem Gebiet, wie überall, enorm zu. Die einzelnen Gemeinden sahen sich Aufgaben gegenübergestellt, die sie alleine nicht meistern konnten. So blieb nur der Zusammenschluss zu einer leistungsstarken Großgemeinde, ein Prozess, welcher sich über nahezu zehn Jahre hinzog und erst mit der Eingliederung der damaligen Gemeinde Bassen im Jahre 1972 seinen Abschluss fand.
War in diesem Gebiet früher die Landwirtschaft vorherrschend, so verliert sie nun sehr an Bedeutung. Gewerbebetriebe wurden angesiedelt, ganze Wohnviertel erbaut. Der neue Gewerbepark schafft viele Arbeitsmöglichkeiten. Darüber hinaus finden Oytener Gelegenheit, in vielen verschiedenen Betrieben in Bremen zu arbeiten.
Unser TIPP für Ihre Unterkunft in Oyten
Hier zur Onlineabfrage
mehr zum Thema: