Home Unterkunft Ferien Reisen Reiseinfos Einkaufen Kontakt
 
Auswahl
 
Hotel
 
Ferienhaus
 
Fewo
 
Appartement
 
Urlaubsregion
 
Italien
 
Schweiz
 
Österreich
 
Deutschland
 
Last-Minute
 
Hier buchen
Sie Ihren Eintrag
Gastgeberinfo




    Seitenanfang

Schwanewede: Hotels, Unterkünfte sowie weitere Gastgeber

Sie sind Gastgeber und möchten sich in der Rubrik "Deutschland/Schwanewede" für nur 1,00 Euro im Monat präsentieren? Hier zur >>>Online-Anmeldung
Schwanewede
Im Bundesland Niedersachsen, im Landkreis Osterholz liegt die Gemeinde Schwanewede in direkter Nachbarschaft zu Bremen und in näherer Umgebung zu Bremerhaven.
Damit sind schon die wichtigsten Pluspunkte gezeichnet: Küsten- und damit hafennah, ein Flughafen "vor der Haustür", günstige Verkehrsanbindungen, gute Infrastruktur, intakte Umwelt, qualifizierte Arbeitskräfte, großes Angebot an sozialen und kulturellen Einrichtungen.
Die Gemeinde Schwanewede bietet allen Interessenten attraktive Möglichkeiten von Gewerbeansiedelung: Verschiedene große Gewerbegebiete befinden sich auf dem Gebiet der Gemeinde Schwanewede: Beckedorf (Schützenplatz, Bahnhofstraße), Eggestedt (Habichthorster Weg), Neuenkirchen (Steller Heide, Rader Heide), und nicht zuletzt der Industrie- und Gewerbepark Brundorf (Brundorf-Heilshorn) mit seinen herausragenden Entwicklungsmöglichkeiten. Die Wirtschaftsförderung in der Gemeinde Schwanewede wird durch den Landkreis betrieben (Links dazu finden Sie am Ende dieser Seite).
Durch die Lage Schwanewedes an der A27, sowie die direkte Verbindung über die L135 zwischen Bremen und Bremerhaven ist der "Standort Schwanewede" ein interessantes Objekt für Neuansiedelungen und Gewerbegründungen.

Der Name Schwanewede wird erstmals urkundlich im Jahre 1203 n.Chr. genannt, in dem Borchard von Schwanewede als Zeuge im Dienste des Bremer Erzbischofs auftritt.

Das Gemeindegebiet muss jedoch schon 2000 Jahre v. Chr. besiedelt gewesen sein. In der Gemarkung von Schwanewede wurden Werkzeuge jungsteinzeitlicher Siedler gefunden.

Aus der Zeit um 1800 v.Chr. sind in Schwanewede Gräber aus der Bronzezeit nachweisbar.Nach Aufhebung des grundherrlichen Gerichtsrechts kommt Schwanewede 1852 zum Gericht Blumenthal. Im Jahre 1929 werden Schukamp und Lehmhorst nach Schwanewede eingemeindet.
Seit der Kreisreform im Jahre 1932 gehört Schwanewede zum Kreis Osterholz.

Die heutige Gemeinde entstand am 1.03.1974 durch eine Gebietsreform in Niedersachsen. Seither besteht die Gemeinde aus den Ortschaften Aschwarden, Beckedorf, Brundorf, Eggestedt, Harriersand, Hinnebeck, Leuchtenburg, Löhnhorst, Meyenburg, Neuenkirchen, Rade und Schwanewede. Diese vorher selbständigen Gemeinden wurden zur neuen Gemeinde Schwanewede in ihrer jetzigen Form zusammengeschlossen.
Unser TIPP für Ihre Unterkunft in Schwanewede
Hier zur Onlineabfrage
mehr zum Thema: