Home Unterkunft Ferien Reisen Reiseinfos Einkaufen Kontakt
 
Auswahl
 
Hotel
 
Ferienhaus
 
Fewo
 
Appartement
 
Urlaubsregion
 
Italien
 
Schweiz
 
Österreich
 
Deutschland
 
Last-Minute
 
Hier buchen
Sie Ihren Eintrag
Gastgeberinfo




    Seitenanfang

Verl: Hotels, Unterkünfte sowie weitere Gastgeber

Sie sind Gastgeber und möchten sich in der Rubrik "Deutschland/Verl" für nur 1,00 Euro im Monat präsentieren? Hier zur >>>Online-Anmeldung
Verl
Der am Südrand des Teutoburger Waldes gelegene Ort Verl ist eine kreisangehörige Gemeinde im Nordosten des deutschen Bundeslandes Nordrhein-Westfalen und liegt rund 20 km südlich von Bielefeld. Das knapp über 25.000 Einwohner zählende Verl ist die größte Gemeinde im ostwestfälischen Kreis Gütersloh (Regierungsbezirk Detmold). Die Gemeinde in ihren heutigen Grenzen entstand erst 1969 durch Zusammenlegung der fünf selbstständigen Gemeinden des Amtes Verl, jedoch lässt sich die Besiedlung des heutigen Gemeindegebietes in der Westfälischen Bucht bereits um das Jahr 1100 schriftlich belegen. Zum 1. Januar 2010 wird Verl zur mittleren kreisangehörigen Stadt erhoben.

Verl liegt im Osten des Landes Nordrhein-Westfalens (Ostwestfalen-Lippe) am Südrand des Teutoburger Waldes in einem Dreieck, dessen Ecken die Städte Gütersloh (ca. 10 km entfernt), Bielefeld (ca. 20 km entfernt) und Paderborn (ca. 35 km entfernt) bilden. Es gehört dem Regierungsbezirk Detmold.
Das Gemeindegebiet befindet sich in der Großlandschaft des Norddeutschen Flachlandes, im Teilbereich Östliches Sandmüsterland (Ostmünsterland) innerhalb der Westfälischen Bucht.
Verl wird von den Bächen Dalke-, Menke-, Wapel- und Sennebach durchzogen. Außerdem vom Ölbach, dem größten und bekanntesten Fließgewässer. Zusammen mit den jeweiligen Zuflüssen, sorgen sie für die Entwässerung der Gemeinde. Die Dalke hat als Zuflüsse den Hassel- und den Strothbach. Dem Ölbach fließt der Landerbach, der Wapel der Rodenbach und dem Sennebach der Furlbach zu. Alle Bäche bzw. Bachsysteme fließen nahezu parallel in ost-westlicher bzw. nordost-südwestlicher Richtung aus dem Teutoburger Wald in die Ems.
Im Osten der Gemeinde liegt der Holter Wald, dessen größter Teil jedoch zur Stadt Schloß Holte-Stukenbrock gehört.
Der höchste Punkt im Gemeindegebiet befindet sich auf 111 m ü. NN (St.-Heinrich Straße), der niedrigste auf 82 m ü. NN (nähe Bahnhof Varensell).
Unser TIPP für Ihre Unterkunft in Verl
Hier zur Onlineabfrage
mehr zum Thema: